Aktuelle Nachrichten

Datenschutz-Grundverordnung

DS-GVO

Sehr geehrter Kunde,

vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen in der globalen Datenschutzgesetzgebung, insbesondere der Verabschiedung der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union, haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert, um unser Engagement für einen starken Datenschutz für unsere Kunden, Produkte und unsere Firma Zweirad Bösche aufrechtzuerhalten.

Wir ersuchen Sie, unsere Datenschutzerklärung zu lesen, um Ihre Rechte und Pflichten nachzuvollziehen. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu unserer Datenschutzerklärung haben, richten Sie diese bitte an die in der Erklärung angegebene Kontaktadresse.

Ihr Olaf Bösche

Rennstahl 853 E-Reiserad mit Rohloff E-14 Speedhub

853 E-Reiserad

Der stärkste Bosch Mittelmotor der Version 'Performance CX' wurde beim Rennstahl 853 E-Reiserad mit der 'Bosch Dual Battery Technologie' kombiniert. Die damit zu erzielende Gesamtkapazität von 1.000 Wh ermöglicht Reichweiten von bis zu 300 Kilometer. Die neue elektronisch schaltende Rohloff E-14 Speedhub 500/14 kommuniziert nun ebenfalls mit der Bosch Performance-Serie, sodass automatisch eine Zugkraftunterbrechung während des Schaltvorgangs eingeleitet wird und das sogar über mehrere Gänge hinweg und auf Knopfdruck! Dies garantiert ein sanftes und verschleißarmes Schalten - hakelige Schaltmanöver gehören ab sofort der Vergangenheit an! 4 Kolben Scheibenbremsen von Magura, SuperMoto Balloonreifen von Schwalbe, Steckachsentechnologie, die integrierte Ständeraufnahme und der Lenkeranschlag im Steuersatz runden das Gesamtkonzept schlüssig ab. Den  kathodisch tauchbadbeschichteten Rahmen gibt es in den Größen: M, L, XL und XXL. Natürlich steht ein Exemplar dieses herausragenden E-Reiserads bei uns bereit!

Testberichte finden sie in der Zeitschrift Radfahren (HTTP) und in der ElektroRad 02/2018 (PDF).

Für weitere Informationen steht ihnen ein ausführliches Video zur Verfügung: 853 E-Reiserad-Video

Ihr Olaf Bösche

Andreas Kirschner zu Besuch bei Zweirad-Bösche

Andreas Kirschner

Dr. Andreas Kirschner, Geschäftsführer der A. & A. Kirschner Fahrradmanufaktur GbR konnten wir am Samstag, den 24. Februar 2018 zum ersten Mal persönlich in unseren Geschäft begrüßen, worüber wir uns sehr gefreut haben. Der diplomierte Wirtschaftsingenieur berichtete über die aktuellen Modelle der Marken Falkenjagd Titan Bikes & Rennstahl Stahl Bikes. Die 75 eigens dazu angereisten Kunden konnten sich hautnah über den Nachmittag hinweg informieren und die zur Verfügung stehenden Räder ausgiebig testen! Für diejenigen Kunden, die leider aus Platz- und/oder Zeitgründen nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, steht unter folgendem Link ein hochinteressantes Video zur Verfügung, welches das Falkenjagd Reiserad 'Hoplit PI' noch einmal detailliert beschreibt: Hoplit PI Video

 

Ihr Olaf Bösche

Idworx gewinnt den Readers’ Award 2017

idworx NEWS

Seit es den TB Readers’ Award gibt, hat Idworx Bikes diesen Preis dank der Trekkingbike-Lesern immer gewonnen. Dies macht seit jeher einen großen Teil der Motivation des Idworx Teams der Firma Bike Basics GmbH aus, die ihre Räder mit viel Liebe zum Detail perfektionieren. Idworx Bikes schätzt diesen Preis sehr; denn er wird nicht von einer kleinen Jury vergeben - wie oft üblich bei Industrie Awards - sondern von den Leuten, die sich richtig mit diesen Produkten beschäftigen - echte Radfahrer!

Ihr Olaf Bösche

German Design Award 2018

German Design Award 2018

Das Hoplit PI Titan-Reiserad von der Fahrradmanufaktur Falkenjagd & Rennstahl Bikes wurde mit dem German Design Award 2018 für seine Innovation und Funktionalität geehrt und setzte sich dabei unter den über 5000 hochqualitativen und internationalen Einreichungen aus 27 Ländern durch.

Die Auslober der GDA 2018 versahen das Falkenjagd Hoplit PI Titan-Reiserad in der Kategorie „Fahrräder“ für dessen herausstechende Detaillösungen in der überaus anspruchsvollen Disziplin "Trekking- und Reiserad". Eine neue Benchmark setzten neben dem harmonischen Design hierbei am Fahrrad insbesondere der hohe Stand der Technik, das hohe Maß an Systemintegration durch den hauseigenen Titan-Gepäckträger und -Lowrider, die Titangabel, oder weitere hauseigene Anbauteile aus Titan wie Vorbau, Sattelstütze und Lenker; aber auch die auf Nachhaltigkeit und Haltbarkeit ausgelegten Komponenten des deutschen Getriebehersteller Pinion in Kombination mit einem Riemenantrieb von Gates wurden sehr positiv bewertet.

Ihr Olaf Bösche